AWARDS & COMPETITIONS

James Dyson Award 2016: Endspurt für Einreichungen

Noch bis zum 19. Juli 2016 können Nachwuchsdesigner und angehende Ingenieure ihre Projektideen beim internationalen James Dyson Award 2016 einreichen. Das Preisgeld für den Gewinner auf internationaler Ebene: 30.000 Pfund.

Die Aufgabe beim James Dyson Award: Konstruiere etwas, das ein Problem löst. Noch bis zum 19. Juli 2016 können alle, die an einer Universität oder Hochschule Produktdesign, Industriedesign oder Ingenieurwissenschaften studieren, ihre Projektideen beim James Dyson Award einreichen. Teilnahmeberechtigt sind außerdem Absolventen dieser Fachbereiche, die ihr Studium vor maximal vier Jahren abgeschlossen haben. Einreichungen können auf www.jamesdysonaward.org hochgeladen werden.

Prämiert werden Produktideen mit einem praktischen Nutzen, die kommerziell erfolgsversprechend sind und bei welchen bereits im Entwicklungsprozess an Nachhaltigkeit gedacht wurde. Der internationale Gewinner erhält ein Preisgeld von 30.000 Pfund, um seine Erfindung weiter zu entwickeln. Weitere 5000 Pfund gehen an den Fachbereich des Preisträgers. Die Zweit- und Drittplatzierten auf internationaler Ebene erhalten jeweils 5000 Pfund als Preisgeld. Der Sieger der Einreicher aus Deutschland erhält ein Preisgeld von 2000 Pfund.

Alle eingereichten Projekte werden von Jurys auf nationaler Ebene und Dyson Ingenieuren eingehend geprüft. Die Gewinner auf nationaler Ebene werden ab dem 1. September 2016 bekannt gegeben. Am 29. September wird veröffentlicht, welche der Einreichungen es auf internationaler Ebene in die Top 20 geschafft haben. Am 27. Oktober erfolgt die Prämierung des internationalen Preisträgers und der Zweit- und Drittplatzierten, die von James Dyson persönlich ausgewählt werden.

Die deutsche Experten-Jury, die die besten Einreichungen aus Deutschland auswählt, besteht aus Stefan Eckstein, Präsident des Verbands Deutscher Industrie Designer, Professor Axel Kufus, Universität der Künste Berlin, Professor Peter Naumann, Hochschule München, und Regine Bönsch, VDI nachrichten. Partner des James Dyson Award in Deutschland sind der Verband Deutscher Industrie Designer (VDID) und der Rat für Formgebung/German Design Council.

Bis zur Bekanntgabe der Gewinner können sich Interessierte auf Facebook auf dem Laufenden halten. Video zum James Dyson Award 2016 auf YouTube

 

Weitere Informationen und Bildmaterial im Dyson Newsroom unter http://www.dyson.de/presse.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Wolfgang Dobler • Dobler Communications • 069/24 750 3430 • wd@dobler-communications.de

 

Advertisements