EXHIBITION/LABS/NEWS/WORKSHOPS

Innovative Citizen Festival 2015

Hallo zusammen,

letztes Jahr fand im Dortmunder U erstmalig das Innovative Citizen Festival statt. Dieses Jahr geht es weiter!

Vom 17.-20. September 2015 geht es rund im Dortmunder U. Euch erwarten Workshops zu unterschiedlichsten Themen, Vorträge, Aktionen, Party und ein Repair Café. Die Teilnahme ist kostenlos und offen für alle.

Alle Infos und Anmeldungen unter:
http://innovative-citizen.de/

 

Eröffnet wird die diesjährige Auflage des Festivals mit einem Mini-Symposium (in Zusammenarbeit mit dem Verbundprojekt Cowerk): „Produktion in der Stadt – Nachhaltig und lokal?“ (Donnerstag, 17.09. 9:30 bis 13:00 Uhr)

 

Weitere Infos zum Mini-Symposium im angehängten PDF und auf der UMSICHT-Webseite.
Innovative Citizen ist eine Kooperation von Fraunhofer UMSICHT, dem Dortmunder U, der DEZENTRALE und der Folkwang Universität der Künste mit finanzieller Förderung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, unterstützt vom european centre for creative economy (ecce).

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Kurzinfo:

Innovative Citizen 2015
Festival für neue urbane Fertigkeiten

In FabLabs, Offenen Werkstätten, Repair-Cafés und Urban-Farming-Initiativen wird gehackt, gebastelt, gepflanzt, repariert und nebenbei Leben, Produzieren und Fortbewegen in der Stadt neu erfunden. Nach einer großen ersten Auflage von Innovative Citizen laden wir 2015 im etwas kleineren Maßstab erneut Maker und Denker, Urban Farmer und Designer, Bio- und Cityhacker und alle Interessierten für vier Tage in das Dortmunder U ein. Eröffnet wird das Festival am Donnerstag Vormittag mit einem Minisymposium, in dem wir gemeinsam mit vier Experten der Frage nach der neuen urbanen Produktion, ihrem Verhältnis zur Maker-Kultur und ihren Nachhaltigkeitspotenzialen nachgehen. Donnerstag und Freitagabend wird in Vortrag und Diskussion gezeigt, auf welche Arten die Innovative Citizens zu mehr Beteiligung gelangen – sei es in der Wissenschaft, in der Stadtentwicklung oder der Gesellschaft allgemein. In mehrtägigen Workshops von Donnerstag bis Samstag können Interessierte dann gemeinsam an Projekten aus den Bereichen Organic Fabbing, 3D-Druck, Urban Farming und weiteren arbeiten. Samstag Abend wird im Vorzelt gemeinsam gekocht und getanzt, und am Sonntag werden wir versuchen, im Repaircafé Euren kaputten Geräten und Fahrrädern wieder Leben einzuhauchen. Außerdem können die Lastenräder Rudolf und der rote Panter Probe-gefahren werden.

PDF Info Minisymposium Produktion in der Stadt.

image002

Advertisements