INFO/TALKS

DESIGNERS DON’T CARE

Einladung zur Folkwang Design Debatte
Mittwoch, 07. Mai 2014 |18.00 h-22.00 h
Sanaa-Gebäude | Zeche Zollverein Essen

Eine Veranstaltung von Fraunhofer UMSICHT, Folkwang Universität der Künste und Wuppertal Institut, entstanden im Graduate Studiengang HETEROTOPIA
http://www.folkwang-heterotopia.de

Designer fordern zu Recht, frühzeitig und umfassend in die Entwicklungsprozesse neuer Produkte und Services eingebunden zu werden. Als Generalisten können sie deutlich mehr, als die Dinge nur schön zu machen. Sie können komplexe Systeme entwerfen, die die Zwecke der Nutzer erfüllen und Interessen der Stakeholder berücksichtigen. Genau diese multiperspektivische Herangehensweise ist der Kern jeder Handlungsstrategie zur Nachhaltigen Entwicklung. Der eigene Anspruch der Designer führt damit auf direktem Weg zu einer gesteigerten Verantwortung für eine Nachhaltige Entwicklung.

Doch was soll und kann Nachhaltiges Design sein? Ergänzt es das Ökodesign um die soziale Dimension? Und genügt das?

Das Ökodesign hat zahlreiche Methoden und Werkzeuge für eine umweltgerechte Produkt- und Servicegestaltung parat. Dennoch befinden wir uns auch Jahrzehnte nach seiner Erfindung auf einem guten Weg, die Tragekapazitäten sämtlicher Umweltkompartimente zu überschreiten. Wird das Ökodesign nur zu wenig angewandt, um erfolgreich zu sein oder gibt es viel grundlegendere Defizite?
Und überhaupt – ist eine Nachhaltige Entwicklung eigentlich wirklich so alternativlos, wie wir gerne annehmen? Oder gibt es vielleicht doch eine stichhaltige Begründung für ein „I don’t care“ der Kreativen?

Fragen über Fragen, die sich kaum klären lassen, auch nicht in dem Werkstattgespräch, zu dem wir dennoch gerne und herzlich einladen.

KONZEPTION
_Jürgen Bertling | Fraunhofer UMSICHT Oberhausen
_Anke Bernotat | Folkwang UdK Essen
_Christa Liedtke | Wuppertal
Institut fuer Klima, Umwelt, Energie

IMPULSREFARATE
_Sabrina Schreiner | Fraunhofer UMSICHT Oberhausen
_Bernd Draser | Ecosign Köln
_Judith Schanz | Folkwang UdK Essen

ANMELDUNG
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für Getränke und Imbiss ist gesorgt. Wir bitten um Anmeldung via E-mail (judith.schanz@folkwang-uni.de) bis zum 15. April. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

designers don't care

Advertisements