PROJECTS

Kurs Feature – My Spine is a Bassline

In diesem Feature gibt es einen Einblick in den Experience Design Kurs „My Spine is a Bassline“ von Prof. Marc Hassenzahl und Dipl. Des. Eva Lenz.

IMG_8794

1. Robin Neuhaus + Bernd Hoffmann

Musik verstecken und entdecken: Ein Produkt, das mit der Musiksammlung des Nutzers befüllt ist und in seiner Wohnung in einem Schrank, einer Schublade, Kommode o.ä. platziert ist. Wird der Schrank geöffnet, spielt das die kleine Box nach einem zufälligen zeitlichen Muster (nicht bei jedem Öffnen der Schranktür!) einen random Musiktitel ab. Schließt man die Tür, verstummt der Song. So wie man früher beim Aufräumen CDs wiedergefunden hat, die unter T-Shirts oder dem Regal versteckt lagen, entdeckt man so „vergessene“ Musik aus seiner MP3-Sammlung wieder.

IMG_8782

IMG_8783

IMG_8784

2. Tzuhsuan Yang

Instant Dancefloor: Musikanlage/Speaker/Add on, das die Lieblingslieder der Partygäste in seiner Nähe erkennt (über Spotify-Accounts), diese abspielt und so zum Tanzen auffordert. Entsprechend der Anzahl der Leute in seinem direkten Umkreis projiziert das Gerät eine entsprechend große Tanzfläche auf den Boden und gibt den Tanzenden so einen angemessenen Rahmen.

IMG_8761

IMG_8767

IMG_8769

IMG_8771

3. Sophia Kahl + Oskar Zaworski

Putzparty: Putzutensilien, deren natürliche Geräusche in Echtzeit verstärkt, verändert, ästhetisiert werden (Staubsauger, Schwamm, Besen, Handfeger, Fensterwischer). Während des Putzens wird „Musik“ gemacht.

IMG_8773

IMG_8775

IMG_8778

4. Niklas Markloff, Daniel Rauch, Sebastian Gier

Urban Music Player: Ist ein Service für das Teilen und Entdecken von Musik im Kontext des urbanen Raums. Dies ermöglicht seine eigene Musik in diesem Bereich abzulgen und damit jene Musik für andere User zu eröffnen. Der Urban Music Player, beinhaltet sowohl eine Applikation für mobile Endgeräte, als auch einen Clip, der durch farbliche Codierung zur Identifizierung des Musik Ablegers dient. Der Service ermöglicht das Entdecken neuer Musik, die bereits von anderen Usern abgelegt wurde und bietet somit, die Möglichkeit mit anderen Usern über die Musik in Kontakt zu treten.

IMG_8757

IMG_8750

IMG_8752

IMG_8754

IMG_8755

5. Anne Karrenbrock, Jan Falkenberg, Boris Oblizalo

Publikumslichtshow „Glowes“: Ein Handschuh, mit dem das Publikum bei Livekonzerten stärker in die Show eingebunden wird. Ein Handschuh, der bestimmte Gesten verstärkt, z.B. die „Pommesgabel“ beleuchtet oder aufleuchtet, wenn die „Daft Punk Pyramide“ geformt wird

IMG_8780

IMG_8781

6. Max Neubürger, Steffen Kauenhowen, Jan Meister

Reinlauschen: Eine App, mit dem man in einen Club oder eine Bar reinhören/einen Blick erhaschen kann um danach zu entscheiden wo man hingeht. Dabei wird auf einen Videoschnipsel zugegriffen, den ein Gast des Clubs/der Bar dafür aufgenommen hat. Man bekommt immer den aktuellsten Schnipsel zu sehen.

IMG_8785

IMG_8789

IMG_8791

Advertisements