PROJECTS

Fx9 LEADING CUTTER – Projekt Feature

Heute als Projekt Feature, das Diplom von Marco Mielke.

Unfallhilfe – Zeit rettet Leben – Fx9 LEADING CUTTER

Fx9 leading cutter ist ein hydraulisch betriebenes Kombinationsgerät aus Rettungsschere und Rettungsspreizer, welches zur Rettung von Menschen aus verunfallten Fahrzeugen eingesetzt wird und den Feuerwehrmann intuitiv durch den risikoreichen Einsatz leitet.

Die Identifikation der immer sicherer werdenden Fahrzeuge des motorisierten Individualverkehrs stellen die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor immer schwierigere Aufgaben, um verunfallte Person schnellstmöglich zu retten. Nachträgliches auslösen von Airbags, Karosserieversteifungen, Batterielokalisation und das durchtrennen von Stromleitungen bei Elektrofahrzeugen sind große Risiken für Opfer und Retter. C.a 64 % der verunglückten Pkw-Modelle werden von Rettern gar nicht oder falsch identifiziert.

In meinem Konzept werden Fahrzeughersteller dazu verpflichtet die Sollschnittstellen und Gefahrenbereiche der Pkw-Modelle unter dem Lack, mit verschiedenen Metallbeschichtungen zu kennzeichnen. Durch eine Wechselstrommessung (Metalldetektor) erkennt Fx9 leading cutter die optimalen und ungefährlichen Bereiche zur schnellen Öffnung des verunfallten Pkw. Das Rettungsgerät visualisiert dem Feuerwehrmann durch Lichtsignale die optimalen Schneidbereiche und leitet ihn intuitiv durch die Öffnung des Fahrzeuges. Das einklappen der Klingen verringert die Größe von Fx9 so, dass es zusammen mit einem Hydraulikmotor von einem Feuerwehrmann auch an schlecht zu erreichende Unfallstellen gebracht werden kann.

Das Konzept

Sketches

Produktfotos

Advertisements